25.08.2019 - 13:46 Uhr

DRK Oberhausen- Rheinhausen :: Sondereinsatzgruppe TOX :: News

Großer Flächenbrand bei Philippsburg

Philippsburg. Am Donnerstag wurde um 16.01 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Philippsburg zu einem Flächenbrand im Gewann Pfriemfeld - Fuchswann gerufen.
Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge wurde schnell klar, dass die Verstärkung der Abteilungen der anderen Stadtteile und weiterer Feuerwehren benötigt würde. Das Feuer, das auf einem abgeernteten Feld ausgebrochen war, hatte sich durch den leichten Wind angefacht bereits mit enormer Geschwindigkeit in Richtung Wald ausgebreitet. Auch anliegende, ebenfalls abgeerntete Felder gerieten in Brand.
Als Sofortmaßnahme wurde mit einem Traktor rund um die rund zwölf Hektar große Brandfläche eine Brandschneise gepflügt, um so ein Überspringen des Feuers zu verhindern. Durch den massiven Einsatz von Tanklöschfahrzeugen wurde der Gefahr, dass das Feuer auf den Wald übergriff, entgegengewirkt Nur durch das schnelle und umsichtige Eingreifen der Feuerwehr konnte letztendlich ein Überspringen des Feuers verhindert werden.
Unter der Einsatzleitung von Stadtbrandmeister Ralf Schönleber bekämpfen 54 Feuerwehleute aus Philippsburg, Oberhausen- Rheinhausen und Waghäusel das Feuer. Unterstützung kam dabei von den Werkfeuerwehren des Kernkraftwerks Philippsburg und der Firma Goodyear. Daneben erhielten die Kräfte am Boden Unterstützung von einer Maschine der Feuerwehrluftbeobachtung Baden- Württemberg, die in Bruchsal gestartet war. Bis 18.37 Uhr waren die letzten Fahrzeuge zurück an ihren Standorten und der Einsatz beendet.
Das DRK war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und elf Mann im Einsatz. Zu diesem Einsatz war auch die SEG-Tox ausgerückt, da bei solchen Einsätzen mit Rauchvergiftungen zu rechnen ist. Die enorme Wärmeentwicklung barg zusätzlich zu den hochsommerlichen Temperaturen für die Einsatzkräfte großes Risiko, da der Flüssigkeitsverlust bei solchen Einsätzen sehr hoch ist. Deshalb mussten die Feuerwehrangehörigen ständig mit Flüssigkeit versorgt werden.
Die Polizei war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort, die Verkehrregelung hatten Beamte der Wasserschutzpolizei übernommen.
Einsatz Flächenbrand
Einsatz Flächenbrand
Einsatz Flächenbrand
Bilder: T. Kuhmann
 
Seite wurde in 0.0007 Sekunden erstellt
© 2019 TechLevel Designs